Klinikum Hanau GmbH



Facharzt (m/w/d) zur Erlangung der Zusatzbezeichnung „Intensivmedizin“ (Festanstellung)

Ärztlicher Dienst, Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie


Ihre Aufgabe

Im Bereich Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Notfallmedizin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt und fortlaufend

 

Fachärzte (m/w/d) zur Erlangung der Zusatzbezeichnung „Intensivmedizin“

 

für die Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie.

 

Die Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie erbringt über 10.000 stationäre und ambulante Anästhesieleistungen pro Jahr für alle operativen und konservativen Fachabteilungen (Allgemein-, Viszeral-, Thorax-, Kinder-, Gefäß-, Unfallchirurgie MKG-Chirurgie, Neurochirurgie, Orthopädie, Gynäkologie und Geburtshilfe, HNO, Radiologie) mit einem hohen Anteil von Kombinationsanästhesien. Der Zentral-OP, der von einem OP-Manager organisiert wird, verfügt über 9 Operationssäle und einen Aufwachraum mit 8 Überwachungsbetten.

 

Zur Klinik gehört eine interdisziplinär arbeitende, aber anästhesiologisch geführte, operative Intensivstation mit 12 Beatmungsbetten, auf der auch neurologischen/neurochirurgischen-, interventionell-radiologisch behandelten, sowie gastroenterologische Intensivpatienten behandelt werden. Die Eröffnung einer anästhesiologisch geleiteten Intermediate Care Station ist für 2019 geplant.

In der Therapie der Patienten ist für uns eine Evidenz-basierte Medizin zentral. Sie erfolgt nach den aktuellsten (inter-)nationalen Leitlinien +/- Studien. Die klinische Beurteilung der Patienten erfolgt nach einer einheitlichen Struktur, und wird täglich in Chefarzt-/Oberarzt-geführten Lern-Visiten überprüft. Zusätzlich erfolgen eine tägliche Radiologie-Demonstration und eine wöchentliche Mikrobiologie/Pharmakologie-Visite. Es wird mit einer elektronischen Patientenakte (Medlinq) gearbeitet, die Einführung eines PDMS ist geplant.

 

Unterstützend zur klinischen Untersuchung kommen alle gängigen Monitoring/Diagnose-Verfahren (NIRS, BIS, ICP-Messung, TTE/TEE, US Lunge/Abdomen, PiCCO, Swan-Ganz-Katheter,…) zum Einsatz. Entsprechend verfügt unser Haus über modernste Therapieverfahren (Video-Laryngoskopie, fiberoptische Intubationen, Bronchoskopien, NIV, nasale Highflow-Sauerstofftherapie, Lagerungstherapie, perkutane Dilatationstracheotomien, ultraschallgestützte Regionalanästhesien/Gefäßpunktionen, CVVHDF mit Regionalantikoagulation, VV-ECMO & periphere VA-ECMO,…).

 

Ein engagiertes Team von Physiotherapeuten bietet täglich Unterstützung bei dem Voranbringen unserer Patienten. Unser Ärzteteam bekommt zusätzlich Unterstützung von einem 24h-Akut-Schmerzdienst und einem etablierten interdisziplinären Palliativ-Team. Ein klinisches Ethik-Komitee ist am Haus fest etabliert.

Ihr Profil

Wir wenden uns an interdisziplinär denkende Kolleginnen und  Kollegen mit fortgeschrittener oder abgeschlossener Facharztweiterbildung, die Interesse an der Zusatzweiterbildung „Intensivmedizin“ haben. Aber auch Berufsanfänger/-innen und interessierte und engagierte junge Ärztinnen und Ärzte sind bei uns willkommen.

Wir bieten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur Mitarbeit in einem innovativ und positiv denkenden Team, in dem neben einem kollegialen Umgang mit flacher Hierarchie die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung im Rahmen eines curricularen Konzeptes und der multiprofessionelle Dialog höchste Priorität genießen.

 

Die Vergütung erfolgt nach den tariflichen Regelungen des TV-Ärzte/VKA einschließlich der üblichen Sozialleistungen und einer Poolbeteiligung. Es existiert eine faire und transparente Arbeitszeit- und Überstundenregelung. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie, Herr PD Dr. med. Marco Gruß, unter Telefon 06181/296-2410 sehr gerne zur Verfügung. Gerne können Sie auch über das Sekretariat mit einer der Assistentensprecherinnen Kontakt aufnehmen und einen Termin zur Hospitation vereinbaren.

Wir sind:

Das Klinikum Hanau ist ein Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe und akademisches Lehrkrankenhaus der Goethe-Universität Frankfurt am Main mit zertifiziertem Ausbildungszentrum.

In 13 Kliniken, drei Instituten und der zentralen Notaufnahme werden jährlich mehr als 35.000 stationäre und 64.500 ambulante Patienten versorgt. 1.800 Mitarbeiter setzen sich täglich mit moderner medizintechnischer Ausstattung für Patienten aus einem Einzugsgebiet mit 400.000 Einwohnern ein.

Das Klinikum Hanau ist mit einer Vielzahl an zertifizierten Zentren diagnostisch auf hohem Niveau – darunter ein Perinatalzentrum Level 1, das die optimale Versorgung für Früh- und Neugeborene bietet. Durch das Viszeralonkologische Zentrum, das gynäkologische Krebszentrum sowie das Brustzentrum ist es außerdem ein Haus mit onkologischem Schwerpunkt. Die zertifizierte Stroke Unit, für die optimale Versorgung von Schlaganfallpatienten und das Gefäßzentrum runden das Angebot ab. Durch das neu errichtete Adipositaszentrum erhalten auch krankhaft übergewichtige Patienten eine speziell auf sie abgestimmte Behandlung.

Das Klinikum befindet sich in öffentlicher Trägerschaft der Stadt Hanau

Hanau am Main ist Brüder-Grimm-Stadt, liegt im östlichen Rhein-Main-Gebiet und hat alle weiterführenden Schulen am Ort. Hervorragende Verkehrsverbindungen, ICE-Halt, Flughafennähe, hoher Freizeitwert und ein umfassendes kulturelles Angebot erwarten Sie.

Einstellungsdatum:
01.08.2019
 
Arbeitszeit:
Vollzeit
 
Anstellungsart:
Festanstellung
 
Erscheinungsdatum:
05.06.2019
 
Ansprechpartner:
Klinikum Hanau GmbH
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
Herr PD Dr. Marco Gruß
Leimenstraße 20
63450 Hanau
Telefon 06181/296-2410
E-Mail anaesthesie@klinikum-hanau.de
Website www.klinikum-hanau.de